BSV Sternenfels

Tilo Pürmayr wieder Deutscher Meister 2012 des Deutschen Bogensportverbands

Voller Einsatz und eiserner Siegeswille wur­den belohnt. Der Aktive des BSV Sternenfels hat das Sportjahr 2012 wieder mit dem Titel des Deutschen Meisters in der Seniorenklasse gekrönt.

Am 17. und 18.08.2012 trafen sich auf Einladung des Deutschen Bogensportverbandes die qualifizierten Bogensportler aus ganz Deutschland in Könitz (Thüringen), um ihre Meister zu ermitteln.

Auf 35 Scheiben mit je 4 Sportlern wurde bei dieser „Hitzeschlacht“ (beide Tage bescherten 36° und viel Sonnenschein) um jeden Ring gekämpft. Nicht nur die flirrende Hitze; auch das Blenden durch die vor Tagen noch so herbeigesehnten Sonnenstrahlen während der beiden Wettkampftage, machte den Aktiven ordentlich zu schaffen, brachten sie doch beim „Pfeile holen“ noch einige Kilometer an Fußmarsch zusammen – Bogensportler sind aber hart im Nehmen.

144 Pfeile in diesen 2 Tagen – je 36 auf 60m, 50m 40m, 30m – waren möglichst im Gold zu platzieren. Die „langen Distanzen“ wurden am Samstag in Angriff genommen - hier lag der BSV’ler bei „Halbzeit“ der Meisterschaft mit 19 Ringen in Führung. Dass es dann am Sonntag nicht leicht sein würde, diese Führung zu halten oder gar auszubauen, war ihm klar, war er jetzt doch „der Gejagte“. Doch Tilo Pürmayr konnte seine Führung bis zum Ende des Turniers ausbauen und errang mit 1223 Ringen den Meistertitel und die Gold­medaille in der Klasse Ü65 Herren Recurve mit 24 Ringen Vorsprung vor dem Silbermedaillengewinner.

Dem BSV-Bogenkamerad Alfred Schmand in der Com­poundklasse setzten die klimatischen Bedingungen gewaltig zu. Trotzdem kam er mit 1214 Ringen noch auf einen beachtlichen 10 Rang – er hat sich tapfer durchgekämpft, denn immer wieder sah man auch jugendliche Aktive, die auf Grund der Wetterbedingun­gen einfach abbrechen mussten.

Durchgekämpft auf Platz 6 mit 1128 Ringen hat sich – im wahrsten Sinne des Wortes - auch die BSV-Aktive Beate Arnold in der Damen-Altersklasse.

 ____________________________________________________________________________________

3. Adlerhorstturnier des BSV Sternenfels mit Teilnehmerrekord – Bogensportler von Frankfurt bis Schweiz waren am Start.

 

Der jeweils 1. Preis in jeder Starterklasse lockte zum sportlichen Wettstreit – ein 10g Goldbarren ist es ja auch wert, hart darum zu kämpfen.

 

140 Aktive in 16 verschiedenen Starterklassen hatten zu diesem 3. Adlerhorstturnier gemeldet, so dass der BSV das Turnier ausweiten musste; Turnierbeginn war lt. Ausschreibung auf 13.00 Uhr festgesetzt; jetzt wurde der 1. Durchgang um 08.30 Uhr eröffnet, damit alle Teilnahme-Meldungen berücksichtigt werden konnten. Zu vielen Kameraden und Vereinen besteht eine teil­weise jahrelange persönliche Beziehung, weshalb eine Absage wegen „Überfüllung“ nicht infrage gekommen wäre.

Für unseren Shuttle-Direktor, Herbert Künz, war das aber eine schweißtreibende Arbeit, alle Utensilien der vielen Ankömmlinge von Parkplatz auf das Bogenge­lände – und teilweise abends wieder zurück – zu transportieren. Aber er schaffte es mit Bravour.

Die teilnehmenden Sportler schätzen das Turnier in Sternenfels natürlich wegen des tollen ersten Preises, aber auch wegen unserer schönen Anlage und der kameradschaftlichen, fast familiären Atmosphäre. Es war ein hochkarätiges Teilnehmerfeld, mit einigen Landesmeistern, der amtierenden Europameisterin in der Mannschaft und Rekordschützen. Für alle war es noch mal ein hochkarätiges Training vor den bevorste­henden Deutschen Meisterschaften.

Wichtig für den BSV Sternenfels war die große Teil­nehmerzahl bei den Jugendlichen: Schüler A und B, Junioren- und Jugendklassen – natürlich männl. und weibl. – auch sie kämpften um den wertvollen ersten Preis. Stifter dieser Goldstücke war der Sponsor des BSV, Herr Falko Eidner von der Firma FMB, der beim Nachmittags-Durchgang mit seiner Gattin das Gesche­hen aufmerksam verfolgte und sich über den Einsatz der Aktiven – vor allem der Jugendlichen - und das kameradschaftliche Miteinander sehr freute. Die Förderung und Unterstützung der Jugend liegt ihm sehr am Herzen, weshalb er hier für den BSV immer ein offenes Ohr hat.

Es war aufregend mit anzusehen, wie die am Vormit­tag gestarteten Bogensportler, bei jedem Durchgang am Nachmittag die Ergebnislisten nach den vorliegen­den Ringzahlen prüften nach dem Motto: Wo stehe ich – reicht es zum 1. Platz oder....

Wobei die 2. und 3.Platzierten sich ebenfalls freuen konnten, wurde sie doch mit einem tollen Pokal für ihren Einsatz belohnt.

Auch die gemeldeten Mannschaften nahmen ihre Pokale freudestrahlend entgegen.

Als ausrichtender Verein haben die Bogenkameraden aus Sternenfels natürlich nicht ins das sportliche Geschehen eingegriffen, sie konzentrierten sich auf die ordnungsgemäße Abwicklung des Turniers und das leibliche Wohl der „Kämpfer“.

Es war dann um ca. 17.00 Uhr eine tolle Siegesfeier mit ville Hallo, und man sah anschließend nur zufrie­dene Sportler-Gesichter und alle, ausnahmslos, verab­schiedeten sich mit : „Vergesst uns das nächste Mal ja nicht, wir kommen wieder“. Auch der leitende Kampf­richter war voll des Lobes über den Ablauf.

Gefreut hat sich der BSV, dass am nächsten Tage beim 1. Vorsitzenden Dankes-Mails von verschiedenen Vereinen eingingen mit Gratulationen zur Ausrichtung und Abwicklung des Turniers in einer solchen Größen­ordnung.

Allen Helfern des BSV, die sich beim Aufbau und Vor­richten des Geländes, Vordisposition und Verpflegen der Gäste, beim Einsatz zum sportlich optimalen rei­bungslosen Ablauf des Turniers und auch anschlies­send bei den Aufräumarbeiten eingebracht haben, ein ganz herzliches Dankeschön für ihren Einsatz.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

KKS Team Bogensport on Tour
 
Für das Sportjahr 2012 stand die Vereinsmeisterschaft Bogen FITA im Freien an.
Da unser eigener Bogenplatz zur Zeit in Umgestaltung ist, nahmen wir die Gelegenheit zum Anlaß und machten aus der Not eine Tugend:
Die Idee eines Ausflugs zu einem benachbarten Bogensportverein war geboren! Der BSV-Sternenfels lud das "Bogenteam KKS-Stebbach"
auf ihr Gelände in Sternenfels ein. Hier fanden wir optimale Bedingungen zur Ausrichtung unserer Vereinsmeisterschaft vor. Das dortige Bogensportgelände ist für Entfernungen bis 90m ausgelegt. Das Angebot reizte auch Michael Kleiner mal wieder seinen Compound-Bogen auszupacken. Damit gingen insgesamt 14 Schützen des KKS an den Start. Gekämpft wurde auf vier Entfernungen, 10m für unsere Bambini-Klasse bis 70m für die Profi-Liga. Das Starterfeld wurde noch von Schützen des BSV-Sternenfels ergänzt, das schöne Wetter tat sein Bestes dazu. Nach dem ersten Durchgang (36 Pfeile) folgte die heißersehnte Pause: "Ohne Mampf - kein Kampf", für das leibliche Wohl (Würstchen, Steaks, Salate und mehr) sorgten Tilo Pürmayr und Hermann Arlt vom BSV. Mitglieder und Eltern unserer starken KKS-Truppe trugen mit selbstgebackenem Kuchen ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei. Hiermit nochmals herzlichen für eure Unterstützung. Nach der Stärkung ging es zur 2. Runde, wieder 36 Pfeile. Die Pause und das gute Essen, verbunden mit den steigenden Temperaturen (die Sonne meinte es besonders gut mit uns), waren eine Herausforderung: alle Konzentration für die letzten Pfeile, jeder Ring zählt, die Rechnung wird am Schluß gemacht. Der Tag neigte sich dem Ende, während die Ergebnisse zusammen getragen wurden, letzte Chance für ein Stück Kuchen. Das Ergebnis stand fest: Es gab nur Sieger, alle hatten mitgemacht und einen schönen Tag erlebt.           
Zur Erinnerung erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde, die Ersten jeder Entfernung eine Medaille. Ein weiter Ausflug wird sicherlich folgen.
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BSV Sternenfels 2.Info - Tag am 25.03.2012

Auch beim 2.Info -Tag besuchten zahlreiche Interessierte unseren Adlerhorst. Bei strahlendem Sonnenschein hatten alle die Möglichkeit einmal mit einem Bogen zu schießen und sich über die verschiedenen Bogenarten und Schießstile zu informieren.
Durch einen Vortrag des Jugendleiter Herr Torsten Somann wurde der Verein vorgestellt, ebenso auch die verschiedenen Bogensportverbände und auch die verschiedenen Schießsparten.
Wichtig für die Besucher waren die Informationen:

Wie beginne ich mit dem Bogensport?

Was benötige ich an Ausrüstung?

Welche Kosten kommen auf einen zu?

Den hier kann eine Endausstattung bis zu 1.400,00€ kosten. Zu Beginn hat jeder Anfänger aber die Möglichkeit sich einen Vereinsbogen zu leihen und wird natürlich von den Vereinstrainer betreut.
Ein weiteres wichtiges Kriterium waren die verschiedenen Bogenarten und Pfeilvarianten.

Großes Interesse fand auch die Information das zwischenzeitlich auch das Kultusministerium den Bogensport mit in das Programm aufgenommen hat und hier der pädagogischen Wert  wie die Steigerung von Konzentration, Steigerung des Selbstbewusstsein, sowie der inneren Ruhe und Ausgewogenheit. Die Steigerung von Kondition, die Stärkung der Muskulatur, hautsächlich im Rückenbereich erfolgt eine Stärkung der Muskulatur sich sehr positiv für den Schützen auswirkt.

Durch unseren Jugendsprecher Simon Pflüger wurde die einzelnen Schritte eines Bogenschusses praktisch vorgeführt. Hier wurden die wichtigsten Dinge  Sehnenschatten, Ankerpunkt und auch das Lösen angesprochen.

Ein Programmpunkt waren die verschiedenen Aktivitäten des Vereins wie Zeltlager, Fun-Schießen, Grillen oder Kinoabende usw....

Rundum war auch dieser Informationstag eine gelungene Veranstaltung die bald wieder eine Wiederholung finden wird.